Schafschurfest läutet Sommer ein

Einheitsbuddeln auf der FARM

| Wollfrei in den Hochsommer – Traditionelle Schafschur auf der Farm

Warum sollte man Ingelheim am Pfingstmontag einen Besuch abstatten? Natürlich um beim traditionellen Schafschurfest auf der Kinder- und Jugendfarm dabei zu sein! Dieses Fest ist einmalig in der Region und deshalb ein großer Magnet gerade bei Familien mit kleineren Kindern, die noch nie gesehen haben, wie ein Schaf von seiner Wolle befreit wird.
In diesem Jahr mussten unsere 15 Schafe auch noch etwas länger schwitzen, denn Pfingsten wurde erst in der ersten Juniwoche gefeiert. Aber nicht nur das Scheren der Schafe – welches Thomas Müller aus dem Westerwald wieder gewohnt fachgerecht und unterhaltsam vornahm – sondern auch der Kinderparcours (hier war Zutritt für Erwachsene verboten) sowie Blütenschminken, Kuchenbuffet und Grillstand waren zahlreich besuchte Attraktionen auf dem Farmgelände. Maria Höpfner und Ute Wasserzier zeigten, wie die Wolle nach der Schur zur Strickwolle wird und beim traditionellen Stockbrot am Lagerfeuer waren alle Generationen vertreten. Wir bedanken uns bei den über 600 kleinen und großen Gästen für ihren Besuch und insbesondere bei unseren jugendlichen HelferInnen, die den Vorstand bei der Durchführung dieses traditionellen Festes so tatkräftig unterstützt haben.

ZURÜCK

Weitere Artikel:

  • Schüler engagieren sich beim Tag für Afrika

Ein Tag für Afrika

"Ein Tag für Afrika" auf der Farm | Die Kurt Schuhmacher Gesamtschule in Ingelheim veranstaltete am 21. Juni 2022 einen "Tag für