Die Farm im Hof

Einheitsbuddeln auf der FARM

| November ist irgendwie ein Dazwischen-Monat. Kein goldener Oktober, kein weihnachtlicher Dezember – nur ein grauer, trister Monat. Um diesen trüben Monat fröhlicher und bunter zu machen, gibt es schon seit vielen Jahren in Ober-Ingelheim die „Lichtblicke im November“, wo Hoftore geöffnet, Höfe geschmückt, Kunst und Kunsthandwerk, Selbstgebasteltes, Musik, Essen und Trinken dem jedes Jahr wachsenden Besucherstrom angeboten werden. Der Rundweg durch Ober-Ingelheim ist mit Kerzenlicht in den Häusern geschmückt und durch Fußstapfen auf den Bürgersteigen gekennzeichnet, so dass man von Station zu Station flanieren kann und immer wieder interessante und stimmungsvolle Orte oder Angebote entdeckt.

Dieses Jahr, am 5. und 6. November 2022, war die FARM auch mit dabei. Station 14, „Die FARM im Hof“ in der Breitbachstraße in Ober-Ingelheim.

In den Herbstferien hatten die Kinder schon viele schöne Dinge gebastelt: bunte Windlichter, Traumfänger aus Hufeisen und Hühnerfedern, handbedrucktes Geschenkpapier aus ehemaligen Futtersäcken, Beutel mit Farmnüssen, Wildniskerzen aus leeren Schneckenhäusern und unsere beliebte „Farmelade“. Diese Dinge wurden dann an dem „Lichtblicke“-Wochenende verkauft, um die FARM vorzustellen und vielleicht auch einige Spenden zu sammeln.

Der Hof wurde mit vielen Lichterketten und Kerzen geschmückt, der FARM-Shop eingerichtet und dekoriert.

Auch unsere Tiere waren mit dabei: Anton und Blacky (unsere Publikum-erfahrensten Ponys, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen), Gaby und Waldemar (unsere neugierigen Schafe) waren als Botschafter der FARM im Einsatz und ließen sich gerne kraulen und mit Streicheleinheiten verwöhnen.

Ein kleiner Hofflohmarkt, ein Glühwein-Kinderpunsch-und-Brezel-Stand und eine Feuerstelle zum Stockbrot backen rundeten das Angebot ab.

Es waren viele, viele Leute in den zwei Tagen da; vor allem Familien mit Kindern freuten sich über die Tiere und unser Angebot. Sogar die Prinzessinnen des diesjährigen Ingelheimer Hofstaats ließen es sich nicht nehmen, die FARM im Hof zu besuchen und die Ponys zu knuddeln. Die Farmkinder kümmerten sich vorbildlich und mit Begeisterung um den Verkauf der Farmprodukte, der Getränke und der Brezel. Es gab viel zu tun und die zwei Tage vergingen wie im Flug.

Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht!

Vielleicht sind wir nächstes Jahr wieder dabei, wenn der Martinimarkt in Ingelheim-West nicht auf dasselbe Wochenende fällt. Denn dort möchten wir uns auch gerne noch einmal vorstellen.

ZURÜCK

Weitere Artikel:

  • Ponylehrgang 10_2022

Ponylehrgang 2022

Ponylehrgang in den Herbstferien | Für unser ehrenamtliches Ponyteam hat die Farm vom 17. bis 19. Oktober 2022 einen Ponylehrgang angeboten, durch